Die Königin achtet ihre Gefühle. Sie lässt sich nicht mehr von ihrer Geschichte einsperren und wird sich nun endlich Ihrer Freiheit bewusst. Auch wenn andere ihr die kalte Schulter zeigen, sie ablehnen und verleugnen wird sie darüber nur mehr lächeln. Denn die Königin ist sich Ihres Selbst gewahr,  entspricht den Vorstellungen anderer nicht mehr und ruht dadurch in sich selbst . Sie nimmt sich an, so wie sie ist. Jedes überflüssige  Gramm, jede tiefe Falte, jeder schamlose Gedanke, jedes gesprochene Wort, ihre Wut, ihre tiefe Trauer, ihre unverschämte Verrückheit...einfach alles.... was sie mitbringt liebt sie an sich und lässt es bedingungslos sein. Die Königin vertraut ihren Impulsen und lässt sich fallen in die Arme ihrer Eigenermächtigung. Voller Vertrauen lässt sie sich vom Fluss des Lebens treiben..nicht um wohin zu gelangen, zu funktionieren, zu gefallen oder zu dienen...sondern sich ihrem einzigartigen Weg zu öffen..zu beobachten was sie ist, zu fühlen wer sie ist..sich zu entfalten...die Königin ist erwacht, ohne einen Kuss, ohne einen Prinzen, der sie befreit, sie rettet sich selbst, aus ihrer trostlosen Welt, die aus ihren Glauben, aus ihrer Vergangenheit heraus entstanden ist...sie ist nicht mehr abhängig von den Launen anderer und richtet sich nicht nach deren Befindlichkeiten...sie erkennt, dass sie durch die endlose Suche nach Trost, Sicherheit und Liebe sehr müde ist..sie will nicht  mehr getrieben werden, von der Angst,  alleine zu sein, verlassen zu werden...sie will ankommen...jede Mühe, jedes Tun war bisher  vergebens..nein nicht ganz...denn eines hat die Königin wahrhaftig entdeckt...sich selbst💜..sie weiß was sie will und was gut für sie ist...ihr Leben möchte neu erforscht werden....in all seinen wundervollsten Facetten....in all seiner Einzigartigkeit...in all seiner Göttlichkeit...sie weiß nun, dass in ihr selbst die Quelle der bedingungslosen, reinen Liebe entspringt...dadurch ist sie frei und liebt und lebt ihr Leben, so wie es ihr entspricht...jeden Tag auf's Neue..





BEGLEITUNG VON HERZ ZU HERZ.....

Mache das Unsichtbare sichtbar und gehe in dein selbstbestimmtes Leben!

 

Du bist einem Menschen begegnet, der dich in deinem tiefsten Innersten berührt und kommst nicht von ihm los? Du versuchst diese Liebe zu leben aber etwas hindert dich daran?

 

Wenn plötzlich ein Mensch in unserem Leben erscheint, der uns tief in unserer Seele berührt, bei dem wir mit unbeschreiblichen Gefühlen in Kontakt treten, die unkonrollierbar sind, begeben wir uns auf den Weg in die bedingungslose Liebe zu uns selbst. Durch diese Begegnung bleibt kein Stein auf den anderen. Es erwacht in uns eine Sehnsucht diese Liebe zu leben, die unstillbar scheint. Es gibt hier kein Entkommen, man kann nichts dagegen tun... Jedes Konzept, das man sich zurecht legt um diese Gefühle zu verdrängen, funktioniert nicht. Hier werden wir aus unserer Komfortzone herauskatapultiert.  In dieser Begegnung verlieren wir die gesamte Kontrolle. Das Gefühl des Einssein, diese wohlige Vollkommenheit, die wir in der Gegenwart dieses Menschen, wahrnehmen lässt uns in dem Glauben, dass er oder sie, die Quelle unseres Glücks ist. Wir nehmen zum ersten Mal "Liebe" wahr.  Liebe ist unsere Essenz.....der bewusste Weg zu uns zurück beginnt. 

 

 

 

Anders zeigt sich die Befreiung aus toxischen Beziehungen zu befreien und das Erkennen, dass man sich überhaupt in so eine Beziehung befindet, ist ein langer, beschwerlicher Leidensweg. Wenn der Leidensdruck nicht stark genug ist findet man immer Ausreden und Gründe um in solchen Beziehungen zu verharren und der Glaube, selbst daran Schuld zu sein macht den Ausstieg znmöglich. Der Traum von der großen Liebe, Schuldgefühle und Versagensängste hindern die Frau  immer wieder daran, diese Verbindungen los zulassen und man hofft bis zu letzt auf ein Happy End. Die Partnerin wünscht sich, dass sich etwas verändern wird und versuchst alles für ein harmonisches Miteinander zu tun, da ihr ja ständig vermittelt wird, sie selbst sei Schuld an dieser Misere. Die heimtückischen Schuldzuweisungen lassen einen dann immer mehr glauben, man gibt noch zu wenig für eine glückliche Partnerschaft. Man versucht krampfhaft alles Recht zu machen und die Kraft und Lebensfreude beginnen langsam zu schwinden, denn niemals ist etwas gut genug.  Erniedrigungen, Kritik und Ablehnung stehen auf der Tagesordnung. Sie werden hingenommen und viele Symptome, körperlich, emotional, im Denken oder im Handeln treten auf. Man zieht sich immer mehr vom Leben zurück und beginnt zu funktionieren um alles recht zu machen um endlich zu genügen um endlich geliebt zu werden. Menschen, aus dem näheren Umfeld, die den toxischen Partner durchschaut haben, stellen eine Gefahr für ihn dar. Sie werden entweder schon vorher von ihm aussortiert bzw. gemieden oder schlecht gemacht, damit sie sich entfernen. Schritt für Schritt versucht der toxische Partner seine Partnerin zu isolieren. Er duldet nur mehr wenige bis gar keine ihrer Freunde in ihrem Umfeld. Er fordert ihre gesamte Aufmerksamkeit, ihre Energie, ihre Liebe und wird, ob sie das will oder nicht, der Mittelpunkt seines Lebens. So kommt es auch vor, dass starke Eifersucht auf Kinder, Kollegen der Frau, Freunde etc. den toxischen Partner überkommt.

Toxische Beziehungen sind sehr ernst zu nehmen, es braucht einen Blick hinter die Kulissen um zu erkennen, dass diese Beziehungen manipulierend, bestimmend, Energie raubend und zerstörerisch sind. In der ersten Phase ist die Begegnung der Himmel auf Erden. Verschmelzung auf allen Ebenen und durch wundervolle Komplimente, traumhaften Sex, selbstlose Aktionen und großzügiges Verhalten fühlt sich die Frau geliebt,geborgen und sicher. Er zeigt großes Interesse und hört aufmerksam zu, doch nicht ohne Grund. Er will alles über die Frau erfahren, er speichert alles ab und passt sich dann besonders am Anfang ihren Bedürfnissen an. Er erschleicht sich so ihr Vertrauen und gleichzeitig übernimmt er immer mehr die Kontrolle.  Doch sobald sich die Partnerin bedingungslos geliebt fühlt, beginnt diese sich immer mehr zu öffnen. Der toxische Partner  erhält das vollkommene Vertrauen und nach und nach lichtet sich der Schleier. Wo vorher Nähe war, macht sich Entfremdung breit, die Ablehnung wird zum Alltag und Angst den Partner zu verlieren wird systematisch vom Gegenüber genährt. Seinen eigenen inneren Kampf projiziert er auf seine Partnerin. Er wirft ihr Dinge vor, die er selber macht, verdreht ihre Worte und lässt sie als Lügnerin im Freundeskreis da stehen und fädelt Situationen gekonnt ein, damit seine Partnerin immer unglaubwürdiger wird. Viele Freunde und Familienmitglieder wenden sich ab und meiden den Kontakt. 

Auch die Stimmung kann sich plötzlich verändern, ohne Grund kommt es zu einem Stimmungstief, es wird kritisiert, klein gemacht und genörgelt. Jede Kleinigkeit, sei es die falsch einsortierte Gabel im Geschirrspüler oder das etwas längere Gespräch mit einer Freundin, wird zu einem Streitthema, indem sich die Partnerin mit keinem Argument rechtfertigen kann. Sie muss sich ständig zurechtweisen lassen. Es gibt keine Möglichkeit , seine schlechte Laune zu besänftigen und die Auseinandersetzung erfolgreich zu beenden. Die Frau beginnt ständig auf der Hut zu sein um ja keine Fehler zu machen. Jedoch egal was die Partnerin tut, nichts genügt und stellt den toxischen Mann zufrieden. Da ihr Körper nun auf Stress programmiert ist und immer wieder versucht alles in Harmonie zu bringen, wird es für die Partnerin ein fortwährender Kampf, körperlich wie auch seelisch. Immer öfter kommt das Gefühl hoch,  verrückt zu werden und man findet keine Auswege. Der toxische Partner ist Meister darin, Schwachpunkte an seiner Partnerin  zu finden und diese auch für seine Zwecke zu drücken. Er steuert die Verletzungen und die Frau ertrinkt in ihren Emotionen und ihrer Hilflosigkeit. Vielleicht ist sie unzufrieden mit ihrer Figur, dementsprechend wird er unmögliche und beleidigende Bemerkungen darüber machen und sie blamieren oder ihren Körper kritisieren. Auch wird er vielleicht beginnen Gerüchte zu schüren, was seine Freunde über sie denken, damit sie weiter in ihrer Unsicherheit und Kleinheit bleibt. Er wird großmütig erwähnen, dass sie sich für dankbar erweisen soll, da er es mit ihr aushält. Er gibt an, in allen Punkten recht zu haben und wenn jemand etwas zu kritisieren wagt, dreht er den Spieß um und gibt den anderen die Schuld und wendet sich ab.

Je mehr man hinter die Kulissen des toxischen Partner blickt, desto mehr wird bewusst werden, dass er als Energie und Krafträuber fingiert und auf seine eigene Vorteile bedacht ist um sich selbst dadurch zu nähren. Denn ohne sich über andere zu stellen bzw. oder sie zu erniedrigen, ist sein Überleben nicht möglich. Er hält immer Ausschau, nach Menschen, mit denen er sich messen kann, wobei er im Vorhinein schon sicher ist, dass er besser abschneidet als der andere. Er schummelt sich, mit der Energie der anderen, durch das Leben und hinterlässt trostloses Chaos.

 

Eine Frau, die so einen toxischen Menschen anzieht, trägt einen Anteil im sich, der glaubt ohne diesen Mann auch nicht mehr leben zu können. Sie ist klug, liebevoll und versucht für die Liebe zu kämpfen und alles zu geben, jedoch hier ist jeder Versuch umsonst. Sie muss erkennen, dass all ihr Tun und Handeln und  jede Unterstützung nichts bringen werden. Erst wenn sie wieder zurück kommt in ihre Eigenliebe und erkennt was hinter der Fassade ihres Partners steckt, wird sie nach und nach Abstand gewinnen. Dadurch kehrt sie wieder in ihre eigene Kraft zurück und der Selbstzweifel schwindet. Sie beginnt mutig dem zu begegnen, was sie bisher eingeschüchtert hat und wird bemerken aus welchem Grund sie diesen Partner begegnet ist. Lässt die Frau diese Beziehung bewusst los, wird sie, mehr den je,  in ihre Kraft und Lebensfreude  kommen.

 

Ich möchte hier auch noch mal hinweisen, dass ich in meiner Darstellung, den Mann als toxischen Partner beschreibe, was natürlich die Frau als solche genauso betreffen kann! Meine Erfahrungen mit meinen Kundinnen beruhen sich jedoch mehr auf meine oben beschriebene Situation. Natürlich freue ich mich auch Männer mit diesen Thema in meiner Praxis begrüßen und unterstützen zu dürfen.

 

 

 

Diese Art von Begleitung ist für dich genau das Richtige.....

 

- wenn du unglücklich liebst

- wenn du Beziehungstraumen verarbeiten willst

- wenn du angstfrei einem neuen Partner begegnen möchtest 

- wenn du bereit bist endlich aus Konzepten und festgefahrenen Haltungen auszusteigen

- wenn du dich persönlich entfalten und entwickeln möchtest

- wenn du auf eine sehr wertschätzende und einfühlsame Art der Kommunikation wert legst

- wenn du dich und deine Potentiale entdecken willst um deinen eigenen und individuellen Weg zu finden.......



 

 

SEI BEREIT UND ENTDECKE DIE KÖNIGIN IN DIR!

Sei verrückt & wild, tanz im Wind und singe Lieder in deiner Tonart...Lache laut, habe Spaß und lass´ die Kontrolle los.....sei wer du bist,  ohne Zweifel, ohne Angst .....warte nicht mehr länger....sondern sei jetzt mutig und sag ja zu dir...... ohne Grenzen, ohne Hindernisse, kein Zurückhalten, kein Unterdrücken, kein NEIN, kein "etwas später", entdecke dich selbst & sei einfach nur du. Gib deiner Weiblichkeit Raum sich neu zu entfalten, reiche deiner Frau in dir die Hand, erwecke sie zum neuem Leben und genieße die Freiheit im HIER und  JETZT!

 

Ich freue mich auf dich