Wenn du jemanden begegnest, begegnest du dir selbst!
Wenn du jemanden begegnest, begegnest du dir selbst!

Wenn du nicht erkennst um was es wirklich geht....wiederholen sich die Dynamiken in einer Beziehung(egal zu wem) immer wieder auf's Neue.....

  

Die Begegnungen mit den verschiedensten Menschen lösen in uns unterschiedliche Gefühle und Wahrnehmungen aus.  Es gibt Momente in denen wir uns angenommen fühlen oder wir erleben Situationen, in denen wir uns abgelehnt fühlen. Unerfüllte Liebschaften, unglückliche Beziehungen, Streitereien in der Familie stehen auf der Tagesordnung oder überfallen uns aus dem Nichts. Wir fühlen uns stark oder schwach, klein oder groß. Auch passiert es, wenn wir in die Nähe gewisser Personen kommen, dass wir uns minderwertig fühlen oder geschätzt und wertvoll. Wir bemerken, wenn wir jemand Neues kennen lernen, dass uns dieser sympathisch ist oder dass wir nicht so gut mit ihm können. Vielleicht beginnen wir andere abzulehnen, zu bewerten oder zu kritisieren bevor wir sie überhaupt näher kennen lernen. Menschen im Umfeld werden zu Zielscheiben, weil wir glauben, sie wären Schuld an unserem Befinden oder wir werden zu Zielscheiben gemacht, da uns die Schuld angehängt wird. Wir fühlen uns von Menschen in Stich und allein gelassen. Wir gehen Menschen bewusst aus dem Weg oder suchen ihre Nähe. Wir wünschen uns sehnlichst eine Veränderung herbei, denn wenn der Partner, Kind etc. das oder jenes endlich machen würde, ja dann wäre ja alles bestens und alles wäre so schön. Wenn der Lehrer, die Regierung, der Nachbar etc. sich so verhalten würde, wie wir uns das erwarten, ja dann wäre ja alles in Ordnung und in Harmonie. Doch ist es wirklich so einfach, die Verantwortung und Schuld den Personen im Außen aufzudrücken? Wenn die anderen sich verändern, dann geht es mir gut? Meine Antwort darauf ist NEIN ;-). 

Jede Beziehung, jede Begegnung und jede Erfahrung, die wir machen, zeigen uns, dass es sich immer nur um uns SELBST geht.

Es geht immer nur um dich...

 

Es sind die unerfüllten Erwartungen, die du an jemanden in einer Beziehung hast, die dich enttäuschen und dich emotional belasten. Es ist die Annahme wie etwas zu sein hat, weil du es anders haben willst, wie es jetzt im Moment ist. Es ist völlig egal welche Form von Beziehung. Es ist nicht relevant ob das eine anstrengende Liebesbeziehung ist, Ärger mit Familienmitglieder oder das konfliktbestimmte Aufeinandertreffen mit Unbekannten in einem Parkhaus in der Weihnachtszeit. Es BEZIEHT sich immer auf dich selbst. Jede Begegnung, ob sie nun ein gutes oder schlechtes Gefühl in dir hervorruft, hat immer etwas mit dir zu tun. Das was du in dem Moment durch diese andere Person erfährst und wahrnimmst, strahlst du aus deinem Innersten und ist als Erinnerung abgespeichert.  Diese Person dient dir als Projektionsfläche. Du spiegelst dich in dem anderen. Alles, ausnahmslos alles, was du dem anderen vorwirfst, von ihm erwartest oder durch ihn wahrnimmst, sind deine eigenen ungewünschten und verborgenen Schattenanteile. Es gibt verschiedene Strategien um diesen inneren Anteilen nicht begegnen zu müssen. Du beginnst den Erwartungen anderer zu entsprechen. Du täuschst Akzeptanz vor, gehst ungewollte Kompromisse ein, steckst zurück und tust so als ob, damit du andere nicht belastest oder verletzt. Plötzlich findest du dich selbst in der Opferrolle wieder. Du ziehst dich vom Leben zurück, funktionierst nur mehr und fühlst dich kraftlos und leer. Die Angst und der Schmerz bleiben.  Die andere Variante ist, dass du deine Erwartungen dir und anderen gegenüber krampfhaft und mit allen Mitteln versuchst zu erfüllen, deine Vorstellungen vom Leben um jeden Preis aufrecht erhalten möchtest. Du willst auf keinen Fall versagen und erlaubst weder dir noch anderen fehlerhaft zu sein. Du möchtest deinen Vorstellungen entsprechen. Du versuchst alles perfekt zu machen und dass ist dir auch noch nicht genug und diese Haltung dir gegenüber, spiegelt sich in den Menschen um dich herum. Du beginnst dich nicht unterstützt zu fühlen. Du zeigst dich wütend und frustriert. Dadurch verschließt du noch mehr dein Herz und glaubst, dass was du tust und wie du bist, reicht noch nicht. Du verspürst Ablehnung, deine Ablehnung dir selbst gegenüber. 

Doch wie lange geht das gut? Wie lange sind diese Verhaltensweisen zum Aushalten?  Wie lange genügt es dir so zu tun als ob alles gut wäre? Wie lange kannst du deine Wahrheiten verbergen?

Es ist an der Zeit zu erkennen, das die Außenwelt dein Spiegel ist. Alles was schmerzt oder sich unangenehm anfühlt, ist ein Ruf aus deinem Innersten heraus, dass eine Veränderung im Leben ansteht. Dein wahres Selbst will endlich so sein wie es wirklich ist. Es ist nicht deine Bestimmung, dich nach Konzepten zu richten, dich in Schubladen reinzustecken, eine Identität aufrecht zu erhalten, die dir nicht entspricht oder selbstauferlegte Rollen zu spielen. Es will deine wahre Selbstidentität gelebt werden. Deine unangenehmen Begegnungen, sind ein Wachrütteln aus einem Schlaf. Erwache und erkenne wer du wirklich bist! 

Es sind alte Erinnerungen, die in dir abgespeichert sind. So lange ein altes Programm auf deiner Festplatte ist, solange wirst du aus deinem Hamsterrad nicht raus kommen.

Doch wie kannst du aus diesen Dynamiken aussteigen?

Wenn dir jemand begegnet und das Verhalten deines Gegenüber gefällt dir nicht, dann frage dich mal, wo du denn genau so bist. "Was ist in mir, dass ich genau diese Situation gerade erlebe?" Er oder sie ist dein Spiegel, es zeigt einen Teil in dir, eine Erinnerung, eine abgespeicherte Emotion.  Vielleicht verhältst du dich genau so oder hast dich so verhalten. Nütze die Gelegenheit, denn wenn du in solche ungemütlichen Situationen kommst, meint es das Leben nicht mit dir schlecht. Im Gegenteil! Es ist ein liebevoller Hinweis darauf, dass du einen inneren Konflikt mit dir hast, der jetzt bereinigt werden möchte. Es ist der Moment der Kurskorrektur gekommen. Du ziehst ständig Menschen und Situationen in dein Leben, die den Auftrag haben(natürlich unbewusst), dir alles, was in deinem Innersten noch aufgewühlt und im Kampf ist, aufzeigen, damit du es in dir bereinigen kannst. Wie im Innen so auch im Außen. Jede Begegnung im Außen, ist eine Begegnung mit dir Selbst! Jeder Kampf im Außen ist ein Kampf mit dir selbst. Also nutze jeden Moment und übernimm Eigenverantwortung für DICH, komm in den Frieden mir dir selbst. Das Leben ist soviel mehr als du glaubst und wenn der Weg, den du eingeschlagen hast nicht mehr weiter geht, dann ist ein noch besserer für dich bestimmt. Beginne Dich authentisch zu zeigen, denn so zu sein wie du wirklich bist, ist der Weg zurück zu deiner wahren Essenz. Je mehr du dich verbiegst oder deine Wünsche unterdrückst, desto mehr spaltest du dich von deinem Leben ab und somit auch zu den Menschen die du liebst. Erlaube dir wieder liebevoll zu sein. Fülle dein Leben mit Liebe und Freude auf. Je mehr du dich verschließt für dein eigenes SEIN, desto weniger können Glück, Fülle und Freude in dein Leben fließen. Nicht die anderen hindern dich die Geschenke des Lebens auszupacken, nein, du bist es selbst. Alles was du von dir glaubst, alle Beschränkungen, Verbote die du dir auflegen hast lassen oder die du dir selbst auferlegt hast, lassen dich nicht den "Himmel auf Erden" erleben.  Ich höre ganz oft von meinen Kunden "Ich hab's ja nicht anders gelernt...ist halt so, mit dem muss ich leben...das Leben meint es schlecht mit mir...ich kann nicht aus meiner Haut heraus..., das sind alles Überzeugungen aus Erinnerungen,(teilweise auch von unseren Vorfahren) die abgespeichert wurden, gute und weniger gute.  Du bist was du von dir glaubst. Du kontrollierst dein Leben um Verletzungen, Enttäuschungen oder Leid zu vermeiden. Jedoch bist du deinen Erinnerungen, Traumen, Erlebnissen, Ängsten usw. ausgeliefert und handelst nach deinen Gedanken, die dich beherrschen. Aus dem Gedankenrad ist es nur schwer zu entkommen, denn es steht keine Minute still. Angst und Zweifel beherrschen dein Leben  und du beginnst dagegen anzukämpfen, dich zu bekämpfen. Das Leben besteht nicht nur aus Funktionieren, Machen und Tun. Du darfst dich öffnen, für dich und deine Gefühle. Du darfst kommunizieren, dich mitteilen und dir Ausdruck verschaffen.  Du darfst dir erlauben das Leben zu genießen, zu feiern und mal aus der Reihe zu tanzen. Du bist gut so wie du bist, du bist wunderbar, du bist einzigartig. Begegne dir wertfrei ohne Urteil, vergib dir und anderen und dadurch zeigt sich dein Leben als wunderbare Erfahrung. Mach die Türen und Fenster auf und bitte das Leben zu dir herein. Heiße dich herzlich Willkommen im Hier und Jetzt! Du bist DU.  Einzigartig und vollkommen! Du kannst nichts werden, den du bist bereits alles! Alles ist bereits schon da, erinnere dich!

 

Wenn du Lust auf mehr hast.....auf das Meer aller Möglichkeiten....raus möchtest aus den Illusionen.....raus aus den Bedürftigkeiten ....rein in den Lebensfluss....dann erkenne dich in deinem Spiegel...erkenne was hinter deinen Konditionierungen, deinen Verhaltensmustern und deinen Erwartungen an dich und an andere steckt. Ein bewusstes Erfassen, worum es gerade geht, ändert die Sicht der Dinge und lässt einen heilsamen Umgang mit dir selbst und deinen Menschen um dich herum zu. Verbinde dich mit dir, mit den Menschen die dich umgeben und der Welt, grenze dich nicht mehr aus...sei einfach das was du bist!

 

Ich wünsche dir alles Liebe und viele neue Erkenntnisse durch die bewusste Begegnungen mit dir durch andere. Bewusstsein und Achtsamkeit sind weitere Schlüssel zu deinem Weg der seelischen Heilung und innerem Wachstum.

 

Zu diesem Thema finden demnächst  "Beziehungsweisende Workshops" statt, die dich unterstützen:

mehr Eigenverantwortung für dich zu übernehmen,  dich aus alten Verletzungen zu befreien, den Ursprung deiner Verlustangst zu begegnen und dich aus Abhänigkeiten zu lösen. Verschiedenste Übungen, Anregungen und wertvolle Inspirationen gebe ich dir an die Hand, die leicht umsetzbar sind und dich im Alltag begleiten und unterstützen.

 

Den ersten Schritt für ein freies und selbstbestimmtes Leben kannst nur du selbst machen.  Es braucht Mut, Beständigkeit und eine Portion Bereitschaft aus dem alten Trott herauszusteigen. Übernimm die Verantwortung und sei wer du bist.

 

Bereit für DICH? Bereit für heilende Transformation?

Termine für den "Beziehungsweisenden Workshop"

7.12.2018            16.00 - ca. 20.00 Uhr Kosten: € 45,--

14.12.2018          16.00 - ca. 20.00 Uhr Kosten: € 45,--

11.01.2019          16.00 - ca. 20.00 Uhr Kosten: € 45,--

Anmeldung unter 0664 75018357

 

Ist nur eine kleine begrenzte Teilnehmeranzahl möglich!👩‍👩‍👧‍👧